Arbeitsrecht -> Mobbing

Die Erfahrung von Mobbing kann zu beträchtlichen Persönlichkeitsverletzungen und Gesundheitsschädigungen führen. Aus diesem Grund sollte der Mobbingtäter rechtzeitig in seine Schranken gewiesen werden.

Wir zeigen Ihnen auf, welche Rechte Sie als Arbeitnehmer haben, welche Tätigkeiten und Aufgaben der Arbeitgeber Ihnen zuweisen darf und wo die Grenzen des arbeitgeberseitigen Direktionsrechts sind. Das müssen Sie wissen!

Denn nicht jede Versetzung ist rechtmäßig. Häufig wird der Entzug von Arbeitsaufgaben oder die Zuweisung anderer, geringwertigerer Tätigkeiten, als Vorbereitung für den Aus-spruch von Kündigungen genutzt. Gern werden in diesem Zusammenhang auch Auf-hebungsverträge angeboten. Gelegentlich werden auch Abfindungen "angeboten", schlicht "um einen unliebsamen" Arbeitnehmer los zu werden.

Wenn Sie wissen, welche Rechte Sie als Arbeitnehmer haben, können Sie sich rechtzeitig und effektiv gegen Mobbingtäter zur Wehr setzen. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie dabei vorgehen können.

Wir zeigen Ihnen auch auf, wie Sie Ihre Rechte als Mobbingopfer nicht nur im Betrieb, sondern auch im Arbeitsgerichtsprozess durchsetzen können und welche Schadenersatzansprüche/Schmerzensgeldansprüche geltend gemacht werden können.

Wir zeigen Ihnen auch auf, ob und wie ggfls. Abfindungszahlungen durchgesetzt werden können, wenn Sie sich nicht mehr in der Lage sehen, das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitgeber fortzusetzen.